Zentrale Quelle für Änderungen

Unternehmen, die die Industrie mit Ausrüstungsgegenständen versorgen, benötigen konsistente und präzise Stücklisten für nachgeordnete Betriebsabläufe und für die Verknüpfung dieser Informationen mit ihrem ERP-System. Aufgrund des in Jahren und Jahrzehnten bemessenen Lebenszyklus von Ausrüstungsgegenständen müssen Unternehmen in der Lage sein, den Verlauf aller Änderungen zurückverfolgen zu können. Ein zusätzlicher Vorteil ist gegeben, wenn anhand der Produktkonfiguration Informationen für die Wiederverwendung von Konstruktionen vorliegen.

Zentrale Quelle für Änderungen unterstützt Sie bei der Verwaltung Ihres End-to-End-Änderungsmanagementprozesses. Ihrem Unternehmen steht damit eine umfassende Rückverfolgbarkeit und die Fähigkeit zur Verfügung, Konstruktionen wiederzuverwenden, die mithilfe einer leistungsstarken Suchmaschine gefunden werden können. Diese durchsucht nicht-geometrische Daten, um das für die aktuelle Entwicklung am besten geeignete Produkt zu finden. Dadurch werden Entwicklungszyklen verkürzt, Konstruktionsfehler der Vergangenheit vermieden und gleichzeitig die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien bei Neukonstruktionen erzielt. Die Daten können zur Unterstützung der Abläufe in den Abteilungen Beschaffung, Recht und Marketing ins ERP-System eingespeist werden.

Stärken und Vorteile:

  • Fachgebietsübergreifende Stücklistenverwaltung
  • Rückverfolgbarkeit der Änderungsverwaltung und Verfahrensverbesserung durch Lernen aus früheren Konstruktionsfehlern
  • Echtzeitaustausch von Daten mit ERP über Teile, Stücklisten, Betrieb, Herstellungskosten und Bestand