Installation, Kommissionierung und Wartung

Kunden wollen über den gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte eine bestmögliche Investitionsrendite erzielen. Dabei stellt die Bereitstellung einer schlüsselfertigen Lösung einschließlich Produkt, Installation, Betriebs- und Wartungsdienstleistungen die beste Möglichkeit dar, um seine Erfolgsaussichten im Markt auf Dauer sicherzustellen. Auch wenn sie nur bis zum Verkauf involviert sind, trägt die Bereitstellung von Lebenszyklusinformationen zum Betriebserfolg der Kunden bei und stärkt die Kundenbindung.
 
Die voll integrierte PLM-Umgebung von Dassault Systèmes basiert auf einem instandhaltungsorientierten (Design-for-Maintainability) Ansatz, um Konstruktions-, Betriebs- und Wartungsprozesse zu optimieren und die verfügbaren Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Außerdem ermöglicht die Lösung die frühzeitige Identifizierung von Ersatzteilen bzw. Teilevarianten im Frühstadium des Entwicklungszyklusses. Die Dassault Systèmes-Lösung Installation, Kommissionierung und Wartung bietet eine breite Palette von im Maschinen- und Anlagenbau unerreichten Kapazitäten.
 
Im Frühstadium und im gesamten Verlauf des Konstruktionszyklusses lässt sich die digitale Fertigung einschließlich Planung, Sequenzierung, Simulation der Qualitätsanalyse sowie virtueller Kommissionierung definieren, um Installationsprobleme zu vermeiden. Probleme treten meist in dem Moment auf, wo die Systeme und Anlagen installiert werden sollen. Durch die virtuelle Simulation der Roboter, Menschen und Fertigungsprozesse können Maschinen- und Anlagenbauer eine Vielzahl von Produktionssystemen und Prozessauslegungen bewerten, noch bevor sie in einen einzigen Prototyp investieren, und erzielen gesteigerte Flexibilität und Einsparungen nach dem Prinzip Design Anywhere/Build Anywhere (DABA). Dadurch können Nachrüstprojekte ebenso problemlos durchgeführt werden wie neue Projekte.
 
Änderungen sind in der Realität unvermeidbar – deshalb bietet Dassault Systèmes die nötigen Funktionalitäten, um verschiedene Alternativen zum Fertigungsprozess sowie ihre Implementierung im Handumdrehen zu analysieren und den revidierten Plan so problemlos und effizient wie möglich umzusetzen. Unser System erhält die Verknüpfungen zwischen Daten der Konstruktions-, Fertigungs- und Betriebsplanung aufrecht. Dadurch können Maschinen- und Anlagenbauer nachträgliche Änderungen verfolgen, von den Konstruktionsänderungen betroffene Teile identifizieren und die Auswirkungen dieser Änderungen auf die Produktion untersuchen. In dieser integrierten PLM-Umgebung stehen den Maschinen- und Anlagenbauern alle nötigen Informationen zur Verfügung, um den mit den Änderungen verbundenen Kosten- und Zeitaufwand abzuschätzen.  Trotz der hochgradigen Verknüpfung und Änderungsverwaltung können die Installations- und Fertigungssequenzen unabhängig von der Entwurfsstruktur ausgelegt werden. Diese hohe Flexibilität kommt dem Standort bei der Durchführung der Produktion zugute. Nach Abschluss der Betriebsplanung werden detaillierte Arbeitsanweisungen, technische Unterlagen, Schulungsmaterial für Bediener, das Wartungshandbuch usw. in Form von benutzerfreundlichen Anleitungen mit 3D-Bedienungs- und Wartungssequenzen an die Arbeiter weitergeleitet. Damit werden Fehler auf ein Mindestmaß reduziert.

Die Lösung Installation, Kommissionierung und Dienstleistungen umfasst:

  • Planung von Installationsprozessen
  • Feinplanung und Validierung von Installationsprozessen
  • Verwaltung technischer Unterlagen
  • Analyse der Logistikunterstützung
  • Instandhaltbarkeits- und Zuverlässigkeitsprozesse
  • Wartungsprozesse, Ressourcenplanung und Simulation
  • Verwaltung von Ersatzteilen
  • Verwaltung von Nachrüstprojekten

Mit ENOVIA ist unser geistiges Eigentum gesichert. Gleichzeitig steht es uns zur Verfügung, um unsere Kunden besser zu bedienen, unsere Qualität zu steigern und unser Marketing zu unterstützen.

Carlos Moreno PLM Systems Manager, Pentair