Serie Internationale Führungskräfte

Ein Gespräch mit Bob Stevens – Vorstandsvorsitzender, Lockheed Martin

Als weltgrößter Luftfahrt- und Rüstungskonzern und Muttergesellschaft der berühmten Skunk Works ist Lockheed Martin für viele der innovativsten, futuristischsten Plattformen verantwortlich, die die Welt je gesehen hat, angefangen mit der SR-71. In seiner langen Entwicklungsgeschichte hat das Unternehmen jedoch auch Schwierigkeiten erlebt, die ernsthaft genug waren, um seine Existenz zu gefährden. In den späten 1990er Jahren, nach dem Abschluss zahlreicher Fusionen innerhalb eines kurzen Zeitraums, schien das Unternehmen seinen Fokus verloren zu haben. In einigen Kreisen wurde es als zu groß angesehen, um richtig geführt werden zu können. Zu diesem Zeitpunkt wurde Bob Stevens zum Finanzleiter (CFO) ernannt und leitete eine der dramatischsten Kehrtwendungen der Branche seit dem Kalten Krieg ein.

Von 2004 bis einschließlich 2013 war Stevens als Vorstandsmitglied und CEO tätig und ist jetzt Vorstandsvorsitzender. Im nachfolgenden Interview mit Tony Velocci, dem ehemaligen Chefredakteur des Fachmagazins Aviation Week & Space Technology, – dem zweiten Gespräch der Führungskräfte-Serie von Dassault Systèmes – spricht Stevens über seine Gedanken zum Thema Kundenerfahrung, über die Herausforderung, kurz- und langfristige Ziele auszubalancieren und über seine Definition von Führung.

Auszug

Die Kunden aus der Luftfahrtindustrie sind in den letzten Jahren anspruchsvoller geworden. Wie versucht Lockheed Martin, auf diese neuen Erwartungen zu reagieren?

Die Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden können und werden sich schnell ändern. Vor nicht allzu langer Zeit verlangten unsere Regierungskunden transformative Technologien, also Technologien, die eine Generation überspringen. Um dieses Ziel zu erreichen, musste unsere Branche grundlegend umrüsten: Es mussten den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen mehr Ressourcen zugeteilt, mehr kühne Konzepte vorangetrieben, mehr Risiken eingegangen und ein weitreichender Kulturwandel der Branche vorangetrieben werden. Um Kosten zu senken und den Schwerpunkt auf Bezahlbarkeit zu legen, wurden wir jetzt gebeten, wesentlich konservativer zu sein, weit voraus reichende Untersuchungen aufzugeben und uns auf Technologien zu konzentrieren, die „gut genug“ sind. Für die Branche bedeutet dies einen dramatischen Wandel, der sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit erfordert. Es ist für die Regierung viel einfacher, eine Änderung der Politik bekannt zu geben als es für Unternehmen ist, diese Änderung umzusetzen. Ich glaube, Lockheed Martin war der Branchenführer beim Vorantreiben dieses neuen Kurses.

Was ist Ihre Vorstellung von der ultimativen Kundenerfahrung?

Wenn der Kunde mit seiner Mission erfolgreich ist. Es ist extrem schwierig, jeden einzelnen Kunden jederzeit völlig zufrieden zu stellen. Wir können Kunden jedoch die Möglichkeiten bieten, die sie zur Realisierung ihrer Ziele benötigen, indem wir uns aufmerksam anhören, wo ihre Herausforderungen liegen, und indem wir verstehen, wie wir unsere Ressourcen, unsere Erfahrung und Energie einsetzen können, um zu ihrem Erfolg beizutragen. Wir sind nur erfolgreich, wenn auch unsere Kunden erfolgreich sind.

Was ist die Definition von Führung?

Führung ist die Fähigkeit, eine Organisation auf Veränderungen vorzubereiten und sie durch die Ungewissheit zu lenken. Führungskräfte verstehen das Wesen des Unternehmens, woran es glaubt und warum. Sie beurteilen die Welt, in der wir leben, und schätzen ein, wie sie in der Zukunft aussehen könnte. Anschließend entwickeln sie ihre Perspektiven zukunftsorientiert weiter, sorgen für die erforderlichen Ressourcen, bereiten die Belegschaft vor, legen die Standards fest, investieren in Technologien und Mitarbeiter und inspirieren und motivieren andere, damit das Unternehmen floriert und in der Zukunft zum Erreichen von sehr klar definierten Zielen beiträgt. Die Führungskräfte bei Lockheed Martin konnten diese Ziele sehr erfolgreich umsetzen, da wir voll in den Prozess der Führungsentwicklung eingetaucht sind. Ich hätte nicht stolzer sein können, in diesem Team von außergewöhnlichen Menschen zu arbeiten.

 

[...]

Wenn wir für unsere Kunden die Qualität steigern und die Kosten senken, die Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiter sicherer machen und ein besseres Produkt schaffen können, dann setzen wir eine Idee in die Praxis um, wo auch immer wir sie gefunden haben.

Bob Stevens Vorstandsvorsitzender, Lockheed Martin