Baugruppenstrukturen in der Luft- und Raumfahrt

Die Einführung bahnbrechender Entwicklungstechnologien, beispielsweise der Einsatz von Verbundstoffen für große Flugzeugteile, kombiniert mit der weltweiten Neuverteilung der Rollen und Verantwortungsbereiche zwischen dem Hersteller, seinen Partnern und Zulieferern machen die Zusammenarbeit und Prozessoptimierung zu kritischen Faktoren bei der Minimierung von Risiken, Konstruktionsfehlern, Verzögerungen und Qualitätsmängeln. Die Entwicklungskoordination bei den Baugruppenstrukturen eines Flugzeugs ist eine gewaltige Herausforderung, zumal der Druck wächst, komplexe Konstruktionsanforderungen zu erfüllen und die knappen Lieferfristen einzuhalten. Die ständigen Konstruktionsänderungen – speziell bei multiplen Konfigurationen  – machen die Aktualisierung und Synchronisation von Stücklisten (BOMs) und anderer Produktdaten im erweiterten Unternehmensumfeld und über den Produktlebenszyklus schwierig.

Die PLM (Product Lifecycle Management)-Lösung von Dassault Systèmes für Baugruppenstrukturen in der Luft- und Raumfahrt unterstützt sämtliche Aktivitäten rund um die Konstruktion und Fertigung von Strukturteilen des Flugzeugs und den dafür notwendigen Werkzeugen. Die Lösung umfasst spezifische Anwendungen zur Definition von einfachen, aber auch komplexen 5-Achsen-Bearbeitungsteilen mit Mehrfachtaschen, geraden und Hydroform-Blechteilen sowie Faserverbundbauteilen mit komplexer Konstruktionskonfiguration. Zu den Fertigungsprozessen zählen RTM (Resin Transfer Molding), das Handauflegeverfahren und automatisierte Bandlegemaschinen. Mit Hilfe spezifischer Funktionen können Entwicklungsingenieure ihre Konstruktionsabsichten präzisieren, statt umständlich am Anlegen der Geometrie zu tüfteln. So können hochwertige Produkte mit mehr innovativen Funktionen, die alle Kundenwünsche erfüllen, zu niedrigeren Kosten produziert werden.

Die mit dieser Lösung angebotenen kontextbezogenen und relationalen Konstruktionsfunktionen ermöglichen die frühzeitige Kommunikation zwischen den Ingenieurteams in der Konstruktion, Analyse, Fertigung und Wartung quer über das gesamte Unternehmensspektrum. Damit sind Flugzeughersteller in der Lage, die Produktperformance sowie den Kostenaufwand von Konstruktionsentscheidungen zu überwachen, gleichzeitig aber Arbeitsvorgänge zu beschleunigen und Konstruktionsänderungen in einer späten Phase zu reduzieren. Zusätzlich zu Kosteneinsparungen und der Verkürzung der Produktentwicklung bietet das PLM-System von Dassault Systèmes die Möglichkeit, die Nutzung des geistigen Eigentums eines Unternehmens auszuweiten. Durch den Einsatz gemeinsamer Methoden und Prozesse im Rahmen einer kollektiven Produktentwicklung wird die kontinuierliche Erfassung und Anreicherung des Unternehmens-know-hows bei Neu- und Folgeprogrammen gefördert.

Die Dassault Systemes-Lösung  für Baugruppenstrukturen in der Luft- und Raumfahrt basiert auf den bewährten Best Practices in der Strukturentwicklung von Dassault Systèmes sowie auf dem tiefgreifenden Verständnis der spezifischen Entwicklungsanforderungen dieser Sparte. Deshalb ist das PLM-System von Dassault Systèmes heute die meistgenutzte Produktentwicklungslösung in der Luft- und Raumfahrt.

Related Videos

Die Lösung Baugruppenstruktur in der Luft- und Raumfahrt umfasst:

  • Konstruktion und Fertigungsvorbereitung von Bearbeitungsteilen
  • Konstruktion und Fertigungsvorbereitung von Blechteilen
  • Konstruktion und Fertigungsvorbereitung von Verbundstoffteilen
  • Analyse- und Simulationsfunktionen für Konstrukteure

Wir können auf der Basis von Regeln und Parametern vollautomatisch komplexe Baugruppen binnen Stunden statt Wochen entwickeln.

Warren Potts Leiter Technical Support, Goodrich Aerostructures