Ausrüstung- und Systemtechnik

Optimierung von Hardware und Systemtechnik

Die mit neuen Technologien einhergehende Prozessinnovation verschafft kleinen und mittleren Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil. Ausrüstung- und Systemtechnik ist Teil der Engineered to Fly-Lösung und löst multidisziplinäre technische Herausforderungen rund um die Integration mechanischer Konstruktionen in Systemen. Dies führt nicht nur zur Verbesserung zahlreicher komplexer Prozesse und der Qualität, sondern senkt ebenfalls Kosten.

Die Lösung unterstützt Maschinenbau für Elektro- und Flüssigkeitskonstruktionen und die vollständige Integration in die Systemarchitektur. Der Einsatz der 3DEXPERIENCE®-Plattform für alle Daten und geistiges Eigentum, angefangen bei Produktspezifikationen bis hin zu Fertigungsanforderungen, ermöglicht allen Prozessbeteiligten den sicheren Zugriff in Echtzeit. Außerdem verbindet die einzigartige RFLP (Requirement, Functional, Logical, Physical)-Infrastruktur die Fertigungsplanung und -dokumentation mit internen Systemanforderungen, Funktionsdefinitionen, logischen und physischen Definitionen sowie Verhaltenssimulation. Die durchgehende Nachverfolgbarkeit von den ursprünglichen Anforderungen bis hin zum Endprodukt unterstützt die Konstruktion des Systems.

Lean Improvements resultieren aus der Verwendung einer einzigen, vereinheitlichten Produktdefinition für alle zusammengehörigen Ingenieursdisziplinen. Diese Funktion ermöglicht damit die interdisziplinäre Systemmodellierung, -optimierung und -analyse sowie das Konfigurationsmanagement auf Systemebene.

Stärken und Vorteile

  • Schnellere Konstruktion komplexer, großer Elektrosysteme mit einer von allen Teilhabern geteilten Produktdefinition
  • Verbesserte Produktions- und Systemqualität (z. B. Elektronik, Flüssigkeiten) dank Konstruktions- und Fertigungsintegration
  • Robuste Konstruktionsentwicklung mit realistischer Deformation flexibler Kabelbäume durch Umgebungssimulation (z. B. Erdanziehung und nichtlineares Verhalten)
  • Automatische Konstruktionsänderungen, die auch 3D-Fertigungsinformationen aus einem 3D-Elektrodesign des Konstruktionsdatenmodells des Kabelbaums enthalten
  • Optimierte mechanische Konstruktion komplexer Systeme und Fertigungsintegration unterstützt durchgehende schlanke Prozesse
  • Abschaffung zeitintensiver manueller Datentransfers und komplexer Verwaltung mehrerer Tools