Produktprüfung und Simulation

Niedrigere Fehlerquoten durch Verhaltenssimulationen des physischen Produkts und verbesserte Lebenszyklusprognosen

 

Die Funktion Produktprüfung und Simulation der Lösung Smarter, Faster, Lighter verringert die Notwendigkeit physischer Prototypen durch virtuelle Tests und Lebenszyklusprognosen. Diese Branchenlösung basiert auf der Anwendungssuite SIMULIA Unified Abaqus FEA, die erweiterte Materialmodelle für Elektronikanwendungen, moderne progressive Bruch/Ausfall-Funktionen, branchenführende Solver-Leistung und interaktive Funktionen bietet, die die Modellerzeugung und -vorbereitung effizienter machen. Verschiedene Simulationsmethoden werden unterstützt und ermöglichen eine stabile gekoppelte Feldanalyse thermischer, elektrischer, mechanischer (statischer und dynamischer) und feuchtigkeitsempfindlicher Belastungsregimes. Verschiedene Belastungsarten können für ein einziges Modell angewendet werden, und es stehen Techniken zur Verfügung, um Probleme mit Maßstabsdivergenzen effizient zu bewältigen, die bei Elektronikbauteilen häufig auftreten. So sind Ingenieure in der Lage, mit branchenführender stationärer und transienter Analyse ein komplexes realistisches Verhalten vorherzusagen. Fehler werden zu einem frühen Zeitpunkt des Entwicklungsprozesses erkannt, was zu beträchtlichen Einsparungen in Bezug auf Entwicklungszeit und -kosten führt.

Besondere Stärken und Vorteile:

  • Beschleunigung von Konstruktionsentscheidungen und Markteinführungen
  • Verbesserung der Produktleistung und -zuverlässigkeit
  • Geringere Notwendigkeit physischer Prototypen durch virtuelle Tests und Lebenszyklusprognosen
  • Problemerkennung bereits früh im Konstruktionsprozess

Unser Ziel ist es, ein hochwertiges, zuverlässiges, stabiles Notebook herzustellen und gleichzeitig die Kosten und Produktentwicklungszeit niedrig zu halten. Mit Abaqus sind wir innovativer, schneller und können hochwertigere Produkte herstellen.

Dr. Zhifeng Xin Senior Manager, Innovation Design Center (IDC), Lenovo