Lieferantenmanagement

Verwalten der Wiederverwendung von Teilen und Varianten, um die Markteinführung zu beschleunigen und Fertigungskosten zu senken

Smarter, Faster, Lighter Lieferantenmanagement verbessert die Fähigkeit, Teilespezifikationen wiederzuverwenden und die Prozesse zur Teilemodifikation zu verbessern. Unternehmen können Geschäftsregeln in Bezug auf Qualifikation und Entwicklung definieren, um eine einheitliche Informationserfassung und Aufgabenausführung über verschiedene Teams und Projekte zu erzielen. Teams in Konstruktion, Testung, Fertigung, Einkauf und Qualitätssicherung können effizienter zusammenarbeiten, ohne sich auf komplexe und wenig flexible Workflows verlassen zu müssen.

Durch die Implementierung integrierter Teileentwicklungsprozesse, die alle wichtigen Beteiligten miteinander verbinden, können High-Tech/Elektronikunternehmen die Konformität von Produkten und Komponenten gewährleisten und die Flexibilität und niedrigeren Kosten eines „Design Anywhere, Manufacture Anywhere“-Ansatzes nutzen. Anstatt sich nur auf die Verwaltung interner Kosten oder externer Preise zu konzentrieren, bietet diese Lösung einen vollständigen Überblick über alle Kostenfaktoren in der Wertekette. Die Wiederverwendung von Teilen wird maximiert und Workflows zur Teilemodifikation werden optimiert, um schnellere Markteinführungen und niedrigere Fertigungskosten zu erzielen.

Stärken und Vorteile:

  • Verwalten komplexer Komponentenbereitstellungen und Erzielen von Größenvorteilen
  • Beschleunigen und Verbessern von Qualifikation und Zertifizierung geistigen Eigentums
  • Maximierte Wiederverwendung von geistigem Eigentum
  • Verbessertes Konstruktion/Kosten-Verhältnis
  • Fördern von Zusammenarbeit in Echtzeit über das gesamte Unternehmen

Man könnte sagen, dass die Bibliothek das Gehirn unserer Entwicklung ist. Alle Informationen, die unsere Entwickler für ihre Arbeit benötigen, sind zentral gespeichert, sodass sie z. B. wissen, ob sie eine bestimmte Komponente für ein neues Projekt verwenden können oder ob diese eingestellt wurde.

Lutz Napiwotzky, verantwortlich für Engineering Applications Corporate IT Bosch