Issue-, Fehler- und Änderungsmanagement

Mit der Dassault Systèmes-Lösung Issue-, Fehler- und Änderungsmanagement lassen sich sämtliche Fehler in einem System zentral verwalten, ihre Behebung verfolgen und bewerten.

Erhaltung der Integrität gemeldeter Probleme und der Rückverfolgbarkeit von Änderungen

Die Lösung Issue-, Fehler- und Änderungsmanagement gewährleistet die Integrität gemeldeter Probleme und die Rückverfolgbarkeit von Änderungen. Mit dieser Lösung können alle Beteiligten der Produktentwicklung Probleme von jedem geografischen Standort bzw. jedem Aufgabenbereich des Unternehmens aus melden und lösen. Probleme werden auf einer nahtlosen, gemeinsamen Plattform identifiziert, Eigentümern zugeordnet, rückverfolgt (einschließlich Berichterstellung) und gelöst. Um die Synchronisation im gesamten Unternehmen sicherzustellen, können aus gemeldeten Fehlern formale Änderungsprozesse für Entwicklung und Fertigung entwickelt werden. 

Geistiges Eigentum, ganz gleich, ob innerhalb des PLM-Systems oder an externen Quellen, kann als betroffener Bestandteil eines Fehlers oder einer Änderung identifiziert werden. Um die Dauer des Änderungszyklusses zu reduzieren, können Lieferanten und Kunden sich nach Bedarf an Prozessen des Fehler- und Änderungsmanagements beteiligen. Die Lösung Issue-, Fehler- und Änderungsmanagement bietet High-Tech- und Elektronikanbietern eine umfassende Strategie für das Fehler- und Änderungsmanagement, einschließlich Identifizierung, Lösung, Vorbeugung, Berichterstattung und Trending.

Die Lösung Issue-, Fehler- und Änderungsmanagement umfasst:

  • Identifikation, Qualifikation, Analyse und Ergreifung von Maßnahmen zur Lösung von Fehlern
  • Rückverfolgung und Meldung von Fehlern
  • Management von Diskussionsthreads
  • Änderungsmanagement im erweiterten Unternehmen
  • Fertigungsänderungsaufträge (Engineering Change Order, ECO), einphasige ECO- und Engineering-Änderungsanfragen (Engineering Change Request, ECR)
  • Fertigungs-Änderungsaufträge (Manufacturing Change Order, MCO)
  • Folgenabschätzung von Konstruktionsänderungen
  • Abweichungsanträge/Verzicht

Ergänzende Produkte: ENOVIA Variant Configuration Central, ENOVIA 3DLive, ENOVIA Engineering Central, ENOVIA Sourcing Central, ENOVIA Live Collaboration

Wir haben uns für ENOVIA entschieden, um die Markteinführung zu beschleunigen. Vor fünf Jahren betrug die durchschnittliche Umsetzung von Konstruktionsänderungen über 200 Tage. Heute sind es 35 Tage, es wurden aber auch schon 15 Tage erzielt – eine wesentliche Verbesserung unserer Prozesse.

Scott Davis Leiter Mechanische Konstruktion und Dokumentation, Symmetricom TRC