My Store

Frühzeitig fundierte Entscheidungen zu Sortimenten und dem Ladenkonzept

3D-Inhaltskooperation

Die Entwicklung eines Ladenkonzepts kann langwierig sein, wenn Fehler erst nach Anlieferung der physischen Kollektion erkannt werden. Merchandiser können besser informierte Entscheidungen treffen, wenn sie den Laden bereits frühzeitig in einer virtuellen Umgebung sehen können. Dann ist ein Sortiment mit der größtmöglichen Wirkung gewährleistet.

3D-Inhaltskooperation beweist, dass ein Bild mehr als tausend Wörter sagt. Mit dieser Industry Process Experience wird die Einkaufswelt beeindruckend realistisch als virtuelles 3D-Modell dargestellt. In 3D erzeugte Inhalte können mit hochwertigen Fotos oder Adobe Illustrator™-Bildern kombiniert und zu 3D-Modellen zusammengeführt werden. Die digitale Präsentation eines Sortiments vor der Positionierung von Artikeln im Laden oder vor Produktionsbeginn vermeidet teure und zeitaufwändige Sortiment-Fehler und verbessert die Rendite.

3D-Inhaltskooperation

Wichtige Merkmale

  • Verwaltung von Ladenprodukte mit einer zentralen Datenquelle
  • Einsatz von 3D für realistische Ladendisplays
  • Effektiver Betrieb auf Ladenebene mit geringeren Risiken, schnelleren Entscheidungen und höheren Gewinnen
  • Einfaches Erstellen eigener 3D-Inhalte aus frühen 2D-Produktskizzen