Verbrauchererfahrung

Die Lösung stellt den Nutzern intuitive 3D-Tools zur Verfügung, von der Erstellung virtueller Produkte bis hin zum Erleben dieser Produkte in einem virtuellen Laden.

In der Konsumgüterbranche müssen sich die Unternehmen auf hochpräzise Daten verlassen können, um die Anpassungsfähigkeit ihrer Produkte ständig zu steigern. Der Erfolg einer Produkteinführung hängt davon ab, wie Kunden das Innovationspotenzial und die Marktstellung des Produkts bewerten. Im Verlauf dieses Prozesses benötigen Konsumgüterspezialisten natürliche, effiziente Kommunikationslösungen zwischen Verbrauchern und Marketinganalysten, um Verhaltensdaten zu übertragen. Ebenso wie im realen Leben müssen Anwender die Möglichkeit haben, das „Produkt zu erleben“ und den Anbietern ein Feedback zu geben. Nur so können diese mit idealen Produkten den Kundenwünschen entsprechen.

Als Antwort auf diese Bedürfnisse stellt die Dassault Systèmes Lösung Kundenerfahrung den Nutzern intuitive 3D-Tools zur Verfügung, von der Erstellung virtueller Produkte bis hin zum Erleben dieser Produkte in einem virtuellen Laden. Anwender können das Produkt mit Hilfe einer dynamischen 3D-Library nach Bedarf gestalten, verschiedene Konfigurationen wie die individuelle Farbgestaltung, die Beleuchtung und die Zusammenstellung von Elementen untersuchen. So entsteht jenes Produkt, das sie auf dem Markt sehen möchten. Bei der Ladengestaltung werden Komponenten aus einer dynamischen Library ausgewählt. 3D-Objekte wie Türen, Tische, Stühle, Geräte, Regale und Waren können frei hinzugefügt und bearbeitet werden. Durch automatische Positionierungsregeln wird eine einfache, logische Platzierung und Abstimmung der einzelnen Elemente im virtuellen Laden ermöglicht.  Am Ende dieses Prozesses sind die Anwender in der Lage, den Laden virtuell mit animierten 3D-Figuren zu füllen, um den Population-Flow und seine potenziellen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit zu analysieren. Um den Realismus weiter zu steigern, kann die Anwendung im Internet eingesetzt werden, wo mittels eines interaktiven Rundgangs („Walkthrough“) Informationen von potenziellen Kunden gesammelt werden, die Online eine virtuelle Einkaufserfahrung machen.

Diese Lösung bietet die Möglichkeit, das Produktverhalten sowohl im Laden als auch im Gebrauch zu simulieren. Produktentwickler können das Produkt problemlos für den Markt optimieren, ohne zusätzliche Summen für physische Prototypen auszugeben. Damit kann Ihr Marketing- und Verkaufsteam die Einkaufs-, Konsum- und Marketingerfahrungen des Kunden prüfen, noch bevor das Produkt, der Laden oder Verkaufsort existiert. Durch die Analyse sämtlicher verknüpften Daten wie Ergonomie oder Konsumverhalten wird der Kostenaufwand für physische Änderungen entscheidend reduziert, da der Konfigurationsprozess optimiert wird.

Stärken und Vorteile

  • Virtuelle Produkterfahrung
  • Prüfung der Produktergonomie
  • Vertriebskonfigurator
  • Virtuelle Ladenkonfiguration und Raumoptimierung
  • Virtuelle Shoppingerfahrung
  • Virtueller Ausstellungsraum
  • Virtuelle Wartung/Reparatur

Die Entwicklungs- und Konstruktionstechniken, die wir uns mit Hilfe der Dassault Systèmes-Lösungen aneignen konnten, können es mit allen anderen Entwicklungsteams auf jeder Unternehmensebene aufnehmen. CATIA, ENOVIA und 3DVIA sind entscheidend für unsere Wettbewerbsfähigkeit geworden.

Pat McCarville President, GID Development Corporation