Mechatronisches Engineering

Entwickeln, Simulieren und Validieren komplexer mechatronischer Produkte und Systeme

 

Die Komponenten im Automobilbau werden immer intelligenter. Herkömmliche „mechanische“ Komponenten werden immer komplexer und umfassen Software und Elektronik mit Sensoren und Aktuatoren. Um hochmoderne, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme bereitzustellen, müssen Mechatroniker die Beziehungen zwischen den einzelnen Fachrichtungen verstehen und die besten Systeme im Hinblick auf Leistung und Kosten optimieren.

Lösungen zu Mechatronisches Engineering von Dassault Systèmes ermöglichen einen Verbund zwischen Systemverhaltensmodellen, 3D-CAD-Konstruktionen, Mehrkörpermodellen, Finite-Elemente-Analyse (FEA) und Simulationsprozessen in einer einzigen Umgebung. Die Barrieren zwischen dem herkömmlichen isolierten Fachwissen werden beseitigt. Alle Fachrichtungen haben ein gemeinsames Verständnis des gesamten Systemverhaltens, was zur Verbesserung von Abwägungsstudien, virtuellen Tests und Produktoptimierungen beiträgt.

Wichtigste Funktionen und Vorteile

  • Multiphysikalisches dynamisches Modellierungs- und Simulationssystem auf Grundlage der MODELICA-Sprache und -Bibliotheken
  • Gekoppelte Simulation zwischen multiphysikalischen Modellen und 3D-Kinematikmodellen
  • Optimierte Produktkonstruktion und Ausführen virtueller Tests, um Kundenanforderungen zu erfüllen, sowie Abgleichen der Simulationsergebnisse mit den ursprünglichen Anforderungen 
  • Schnelle Entwicklung von Systemen mit Mechanik, eingebetteter Steuerungssoftware und Elektronik
  • Minimierte Entwicklungskosten und verringerter Entwicklungsaufwand durch Wiederverwendung von Systemmodellen
  • Einhaltung von Marktanforderungen und behördlichen Auflagen durch einen strukturierten, modellbasierten Ansatz beim System-Engineering
  • Offene Lösung unter Nutzung von MODELICA, FMI (Functional Mockup Interface) sowie Simulations- und Testkonnektoren mit externen Tools und Anwendungen