Lean Production Run

Verbesserung der Transparenz, Effizienz und Kontrolle von Fertigungsprozessen inner- und außerhalb von Fertigungsstandorten

Schlanke Materialsynchronisation

Standardisierung und Integrierung der globalen Abläufe mit einer einzelnen, flexiblen Plattform

Die Synchronisierung von Materialflüssen, die Sicherstellung der Konsistenz in Lieferantenprozessen und die Minimierung von Produktionsausfällen können bei der Definition, Kontrolle und Optimierung von Fertigungsabläufen über mehrere Fertigungsstandorte eine echte Herausforderung darstellen. Mit dem Ziel der Reduzierung des Lagerbestands, der Steigerung des Produktionsdurchsatzes und der Standardisierung von Qualitätsprozessen hat sich nur eine einzelne, flexible Plattform als integraler Erfolgsfaktor für die Optimierung globaler Fertigungsabläufe bewährt.


Die DELMIA-Lösung Schlanke Materialsynchronisation bietet die Möglichkeit einer reaktionsschnellen, anpassungsfähigen Fertigung durch die Synchronisation von Rohstoffen, Komponenten und Halbfertigwaren mit den Prozessen zur Produktion, Qualitätskontrolle und Anlagenwartung. Hersteller können mit dieser Unternehmenslösung Abläufe über mehrere Standorte und Funktionen bei gleichzeitiger Berücksichtigung der standortspezifischen Anforderungen definieren, kontrollieren und optimieren.

Wichtige Funktionen und Vorteile

  • Verbesserung der Fertigungseffizienz und Reaktionsfähigkeit des Markts und Förderung der flexiblen Abläufe, um Kosten zu reduzieren und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen
  • Steigerung der Anlagenleistung und -nutzung, Minimierung von Lagerbestände und -kosten und Reduzierung von Qualitätsvariabilität innerhalb und außerhalb von Fertigungsstandorten
  • Minimierung der Risiken, Beschränkung der möglichen Haftung und Schutz des Ansehens der Marke
  • Senkung der Garantie-, Rückruf-, Arbeits- und Lagerkosten