Programm-Management

In einem Sektor, in dem die Geschäftsbeziehungen, die gegenseitige Beeinflussung der Komponenten, aber auch die bei den Projekten eingesetzten Technologien überaus vielfältig und komplex sind, zählt die Optimierung der Geschäftsprozesse für die gesamte Supply Chain zu den erfolgskritischen Faktoren. Die Kfz-Programmmanager stehen unter Druck, Entwicklungsrisiken zu identifizieren und zu reduzieren, die Effizienz der Prozesse zu verbessern und sicherzustellen, dass die Unternehmensressourcen in der Entwicklung von Neuprodukten effizient eingesetzt werden. 
 
Die Dassault Systèmes-Lösung Programm-Management im Automobilbau bietet Kfz-Programm-Managern durch die Verwaltung der APQP-Prozesse und -Unterlagen des Unternehmens eine effiziente Möglichkeit zur Einhaltung der AIAG-Normen (Automotive Industry Action Group). Zusätzlich werden strategische Aktivitäten rund um das Produkt- und Programm-Management durch den Einsatz der vernetzten V6-Plattform von Dassault Systèmes unterstützt. Die Lösung stellt Entwicklungsteams und Programm-Managern die notwendigen Tools und Daten zur Verfügung, um die gewünschten Inhalte im Handumdrehen zu durchsuchen, die Projektperformance effizient zu analysieren, Risiken und Probleme hervorzuheben und gleichzeitig in Echtzeit mit den Entscheidungsträgern zusammenzuarbeiten.

Durch den Einsatz leistungsfähiger Vernetzungskapazitäten unter V6 sind Produkt- und Projektteams in aller Welt in der Lage, Risiken und Probleme aufzudecken und zu analysieren, die die Entwickler an der zeitgerechten Auslieferung komplexer Projekte hindern könnten. 3D trägt sowohl im Produkt- als auch im Projektbereich zu einer engeren Zusammenarbeit von Produktentwicklern, Projektentwicklern und Projektmanagern bei. Diese Wechselbeziehung stellt sicher, dass Ressourcen wie Material- und Werkzeugkosten, Entwicklungsingenieure und unternehmensweites Know-how absolut effizient eingesetzt werden. Mit der Dassault Systèmes-Lösung Programm-Management im Automobilbau wächst Ihr Projekt- und Programm-Management über die Verfolgung von Arbeitsprogrammen hinaus und nutzt das gesamte intellektuelle Unternehmenskapital, um erfolgversprechende, qualitativ hochwertige Produkte zeitgerecht und kostengünstig auszuliefern.

Key Capabilities and Benefits

  • APQP, Advanced Product Quality Planning oder Produktqualitätsvorausplanung
  • WBS (Work Breakdown Structure oder Projektstrukturplan)-Management
  • Aufteilung der Projekthierarchie
  • Make/buy-Prozesse
  • Risikomanagement
  • Programmplanung
  • Beschaffung
  • Ressourcenmanagement
  • Programmfinanzierung
  • Verwaltung von Projektvorlagen
  • Verwaltung von Projektinhalten

Ergänzende Produkte: ENOVIA Program Central, ENOVIA Program Experience, ENOVIA 3D Live, ENOVIA Library Central, ENOVIA Library Experience, ENOVIA Live Collaboration

Mit ENOVIA kann Honda einen einheitlichen Geschäftsprozess einführen, der komplexe Entwicklungsaktivitäten in einer nahtlos vernetzten Umgebung mit Geschäftsprozessmanagement vereint. So können wir Produkte schneller auf den Markt bringen.

Hideyuki Tanaka Abteilungsleiter Computed Integrated Systems, HONDA