Fahrzeug-Engineering

Da über 65 % der Innovation im Konstruktionsprozess beim Zulieferer stattfindet, ist die Fahrzeugentwicklung im Automobilbau stark von vernetzter, spartenübergreifender Zusammenarbeit im erweiterten Unternehmen geprägt. Die Koordination der Entwicklungstätigkeit mit den weltweiten Zulieferern ist eine gewaltige Herausforderung, da der Druck steigt, immer komplexere Konstruktionsanforderungen und knappe Fristen einzuhalten.  

Hersteller und Zulieferer im Automobilbau wenden sich zunehmend an Dassault Systèmes, um sowohl die damit verbundenen Konstruktions- als auch Koordinationsaufgaben abzuwickeln. Diese Aufgaben beginnen mit der frühzeitigen Projektspezifikation und umfassen die ursprüngliche Fertigungsplanung. Die Lösung von Dassault Systèmes für Fahrzeug-Engineering und -Fertigung unterstützt Unternehmen dabei, Hindernisse in der Prozess- und Datenkommunikation zwischen mechanischer, System- und Softwareentwicklung innerhalb des Unternehmens und mit den in die Fahrzeugentwicklung eingebundenen Zulieferern auszuräumen.

Related Videos

Dassault Systèmes liefert eine breite Palette von Funktionalitäten für das Engineering von Produkten und Prozessen rund um das Fahrzeug. Über eine einzige Produktanalyse erfolgt die Produktsimulation und validierung, einschließlich Aufprallanalyse und Sicherheitsprüfung, Fahrzeuglärm- und Vibrationstests (mit Akustik) sowie Steifigkeits- und Stärkeanalysen.   Außerdem deckt die Lösung die Prozessplanung für die Entmontage ab. Mit dieser durchgängigen, integrierten Lösung für die Fahrzeugentwicklung entfällt der Informationsaustausch zwischen Konstruktion, Analyse und Fertigung, da Konstruktionsänderungen stets für alle Beteiligten spartenübergreifend sichtbar und prüfbar sind.
 
Die Lösung Fahrzeug-Engineering und -Fertigung stellt den Autoherstellern verschiedene Möglichkeiten für die weltweite Zusammenarbeit in der Entwicklung zur Verfügung. Sie können zentrale oder verteilte Datenbanken verwenden und in Echtzeit oder im asynchronen Modus arbeiten. Ein Online-PLM-System bietet einen gesicherten Echtzeit-Datenzugriff auf Produktinformation, und Änderungen werden im Handumdrehen im gesamten Unternehmen propagiert. Durch die virtuelle Produktentwicklungsplattform der Lösung Fahrzeug-Engineering und -Fertigung kann globales Fachwissen und Know-how geschützt, optimal genutzt und programmunabhängig wiederverwendet werden. Das bietet klare Vorteile wie die Möglichkeit, umfassende multidisziplinäre Verbesserungen an Produkten und Prozessen vorzunehmen. 

Die Lösung Fahrzeug-Engineering und -Fertigung umfasst:

  • Komponentenklassifizierung/Katalogmanagement
  • Produktstruktur und Arbeitsteilung
  • Konfigurations- und Änderungsmanagement
  • Prüfung digitaler Modelle
  • Simulation und Validierung: Insassenschutz, Aufpralltauglichkeit des kompletten Fahrzeugs, externe Aerodynamik, elektromagnetische Verträglichkeit, Stärke und Haltbarkeit, Geräusche und Vibrationen
  • Entwicklungsstücklisten-Management
  • Standarddokumentation und Versionsmanagement im Engineering
  • Zusammenarbeit in der Konstruktion mit multiplen CAD-Umgebungen
  • Unterstützung dezentraler Standorte und der Zusammenarbeit mit Lieferanten
  • Endmontage

     

    Ergänzende Marken:  SIMULIADELMIA3DVIAENOVIA

     

    Die PLM-Lösung von Dassault Systèmes mit CATIA, ENOVIA und DELMIA ist ein wichtiger Bestandteil unserer durchschlagenden Entwicklungsstrategie.

    Mark McArdle VP and Managing Director of Competition, Richard Petty Motorsports