Digitales Management von Kraftwerksanlagen

Eine Kraftwerksanlage, Offshore-Bohrplattform oder Ölraffinerie ist ein umfangreicher Komplex hochwertiger Anlagen und Systeme mit langfristigem Vermögenswert, entstanden durch die Zusammenarbeit verschiedener Ingenieursdisziplinen. Das Kraftwerk umfasst mechanische Anlagen, Rohrleitungssysteme und Geräte, elektrische Ausrüstungen, Stahlstrukturen, Ingenieurbauten, Prozessautomatisierungssystemen usw. Im Laufe des Lebenszyklusses eines Kraftwerks brauchen viele Beteiligte aus verschiedensten Gründen einen Zugriff auf anlagenbezogene Informationen. Da eine Kraftwerksanlage neben Konstruktions- und Entwicklungsänderungen während ihres Lebenszyklusses Wartungen, Aktualisierungen, Aufrüstungen oder Auswechslungen durchläuft, ändern sich ihr Status bzw. ihre Merkmale regelmäßig. Diese Änderungen müssen sich in der Verlaufshistorie des Anlagenlebenszyklusses widerspiegeln, die online in digitaler Form sowie in aktualisierten Unterlagen verfügbar sein muss. Wenn im Laufe eines Projektlebenszyklusses bauliche und technische Änderungen der Anlagen nicht sorgfältig in die Änderungshistorie aufgenommen werden, so kann es zu Verzögerungen bei der Weitergabe von Kraftwerksdaten von den Projektteams an die Eigentümer/Bediener kommen. Diese Verzögerungen können bei der Inbetriebnahme und Kommissioning für das Unternehmen zu Umsatzausfällen in Millionenhöhe führen.

Die Dassault Systèmes-Lösung Digitales Management von Kraftwerksanlagen stellt eine Primärdatenbank für alle Anlageninformationen des Unternehmens bereit. Damit steht allen autorisierten Beteiligten ein gesicherter Zugriff zur Verfügung, um Anlageninformationen sowie die Prozesse über den gesamten Lebenszyklus digital zu verwalten. Das PLM-System von Dassault Systèmes aktualisiert Informationen zu allen Anlagenänderungen dynamisch und speichert die Änderungshistorie, einschließlich den gegenseitigen Beziehungen und zugeordneten Prozessen. Das Bedienungs- und Wartungspersonal erhält aktuelle Zuweisungen; Manager können Kommentare oder Markups zur Genehmigung einreichen und Teams können bei verschiedenen Aufgaben zusammenarbeiten. Es handelt sich um eine zentrale Quelle für zuverlässige, aktualisierte Anlageninformation, einschließlich der zugeordneten Verfahren. Sie können grafisch online aufgerufen und dargestellt werden.

 

Dassault Systèmes stellt die Technologie bereit, um Anwendern einen Informationszugriff zu ermöglichen, lästigen Verwaltungsaufwand zu reduzieren und im hochgradig wettbewerbsorientierten Dschungel der Energiebranche effizienter zu arbeiten. Während konstruktionsorientierte Unternehmen Dokumente, CAD- und Entwicklungsdaten ausschließlich während der Bauphase einer Anlage verwalten, bietet Dassault Systèmes ein System für das Management von Anlagendaten, das den gesamten Lebenszyklus einer Kraftwerksanlage umfasst, einschließlich Betrieb, Wartung und Dekommissionierung. Außerdem ist das PLM-System von Dassault Systèmes offen, skalierbar und flexibel und lässt sich auf die Anforderungen vieler Kunden zuschneiden.

Die Lösung Digitales Management von Kraftwerksanlagen umfasst:

  • Geografische und funktionale Stücklisten- (BOM-) Navigation für GBS (Geographic Breakdown Structure) und PBS (Product Breakdown Structure)
  • Automatisiertes Workflow- und Prozessmanagement
  • Planung von Wartungseingriffen und Stillstandszeiten
  • Arbeitsanweisungen und Dokumentation
  • Issue-Management zur Unterstützung des Gefahren- und Risikomanagements
  • Prüfberichte für Ausrüstungen und Systeme
  • Austausch von Anlagen
  • Verwaltung von Konstruktionsanlagen und Spezifikationen

Ergänzende Produkte: ENOVIA Variant Configuration Central, ENOVIA 3D Live, ENOVIA Sourcing Central, ENOVIA Supplier Central, ENOVIA Engineering Central, ENOVIA Library Central, ENOVIA Live Collaboration

Es ist wichtig, die Entwicklung einer Kraftwerksanlage über eine lange Zeitspanne hinweg zu verfolgen. ENOVIA ist flexibel genug, um sich über die Jahre an die Weiterentwicklung der Anforderungen eines Kraftwerks anzupassen.

Lars-Martin Arendal CAD-System/Konstruktionsingenieur, Preem Petroleum