Umstellung von 2D auf 3D

Das Modellieren von Gebäudeinformationen (Building Information Modeling, BIM) ist der Prozess der Erstellung und Verwaltung von Gebäudedaten während des gesamten Lebenszyklusses. Meist wird 3D-Software für die dynamische Echtzeit-Gebäudemodellierung eingesetzt, um die Produktivität in der Gebäudeauslegung und in der Bauphase zu steigern. Die Sparte Architektur und Bauwesen geht davon aus, dass BIM einen Wandel der Geschäftsprozesse einläutet und die Produktivität und Effizienz verbessert. Dennoch verwenden viele Kunden im Architektur- und Bausektor nach wie vor 2D-Unterlagen, da manche Behörden bei Anträgen auf Erteilung einer Baugenehmigung 3D-Modelle nicht zulassen. Auch andere Beteiligte benötigen oft 2D-Zeichnungen. Generell werden in der Sparte Architektur und Bauweisen nach wie vor 60 % der IT-Ausgaben in 2D-CAD-Software und Wartung investiert. Dabei handelt es sich um ein riesiges Hindernis für die Migration auf BIM-Geschäftsprozesse.

Um diese Herausforderungen zu meistern, bietet Dassault Systèmes eine kostenlose, professionelle 2D-CAD-Software an, um das Budget zu entlasten und eine Neuinvestition in fortschrittliche 3D-Modellierung sowie einen systematischen Projekt-Backbone zu ermöglichen.

Ergänzende Marken: